Informationen zur Patientenschulung

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Institut für Präventive Medizin der Nieren-, Hochdruck- und Herzerkrankungen (IPM) hat sich zum Ziel gesetzt, wegweisende Präventionskonzepte zu entwickeln. Eine Entwicklung für die Praxis ist die Modulare Bluthochdruckschulung IPM. Die Patientenschulung ist evaluiert und hat sich inzwischen in der Praxis bewährt. Das Bundesversicherungsamt (BVA) bestätigte zudem, dass die Schulung im Rahmen von strukturierten Behandlungsprogrammen (DMP) angewandt werden kann.

Somit ist die Modulare Bluthochdruckschulung IPM eine von drei in Deutschland zugelassenen Bluthochdruckschulungen. In vielen KV-Bereichen wurde sie inzwischen in die DMP-Verträge aufgenommen. Damit die Modulare Bluthochdruckschulung IPM® flächendeckend angeboten werden kann, zertifiziert das IPM niedergelassene Ärzte, so dass diese in ihrem Wirkungskreis die Schulung anbieten können.


Über den Aufbau der Schulung, die Voraussetzungen zur Abrechnung, den Ablauf der Zertifizierungsseminare usw. informieren Sie die folgenden Seiten.

Mit freundlichen Grüßen


Prof. Dr. Roland Schmieder
Vorsitzender des Instituts für Präventive Medizin